ZHK Icon
Home | Trend-Blog | Aktuelle Gesetzgebungen | Wallboxen, Wechselrichter und Co.: So nutzen Sie überschüssige Energie Ihrer PV-Anlage effizient

Wallboxen, Wechselrichter und Co.: So nutzen Sie überschüssige Energie Ihrer PV-Anlage effizient

PV-Anlagen intelligent nutzen

Spätestens mit den staatlichen Förderungen sind Photovoltaiganlagen keine Seltenheit mehr, sondern auf vielen Dächern und mittlerweile sogar im Kleinformat auf Balkonen zu finden. Neue Heizkonzepte, die vorwiegend mit Strom betrieben werden, die steigende Anzahl an E-Autos sowie die hohen Energiepreise machen eine solche Anlage immer interessanter: Die aus Sonnenlicht gewonnene Energie kann so entweder direkt für den Eigenbedarf eingesetzt oder mithilfe von Batteriesystemen gespeichert und bei Bedarf entnommen werden.

Möchten Sie Ihre PV-Anlage möglichst produktiv nutzen, ist es allerdings mit deren Installation noch nicht getan. Es existieren viele Einflussfaktoren, die für eine effiziente Energienutzung und damit Kosteneinsparung ausschlaggebend sind. Wägen Sie hier sinnvoll ab und finden die für Sie passende Lösung, kann sich das positiv auf Ihren Geldbeutel auswirken – und zwar dauerhaft.

PV-Anlage in Kombination mit einer Wallbox 

Wer eine PV-Anlage hat, ist mit einem Elektrofahrzeug meist gut beraten. So kann der selbst produzierte Strom genutzt werden, ohne separate Kosten zu verursachen. Eine direkte Verbindung von Wallbox und Photovoltaiganlage ermöglicht es, den Solarstrom direkt zum Laden des Elektrofahrzeugs zu verwenden. Dies erfordert einen intelligenten Laderegler oder einen Lastmanagement-Controller, der den Stromfluss zwischen der PV-Anlage, der Wallbox und dem Elektrofahrzeug steuert. So stellen Sie sicher, dass der Solarstrom vorrangig für das Laden verwendet und der Netzbezug minimiert wird.

Für eine noch effizientere Nutzung können Sie einen Batteriespeicher integrieren, der überschüssige Energie aus der Anlage speichert. So kann der Strom bei Bedarf flexibel zu einem späteren Zeitpunkt von der Wallbox abgerufen werden, zum Beispiel zum Laden nach Feierabend. Alternativ können Sie eine Zeitsteuerung oder sogar ein Smart Home System verwenden, sodass immer dann ein Laden ermöglicht wird, wenn die PV-Anlage ausreichend Strom produziert.

Intelligente Wechselrichter

Wechselrichter sind für die Umwandlung des von den Solarzellen erzeugten Gleichstroms in unseren Haushaltsstrom zuständig. Smarte Modelle gehen sogar noch einen Schritt weiter und bieten zusätzliche Funktionen und Kommunikationsmöglichkeiten mit der PV-Anlage. Sie liefern beispielsweise Messwerte und Informationen über den Stromertrag, die zur Optimierung der Anlage beitragen. Schalten Sie ein Smart Home System dazwischen, können Sie die Anlage ortsunabhängig steuern und überwachen. So kann der Energieverbrauch derart gesteuert werden, dass der Solarstrom überwiegend für den Eigenverbrauch verwendet wird und Sie die PV-Anlage so optimal nutzen können.

Gerade bei Neubauobjekten oder der Installation einer neuen Heizungsanlage mit Wärmepumpe profitieren Sie von dem erzeugten Strom Ihrer PV-Anlage. Nutzen Sie zusätzlich ein smartes System, das die Anlage clever steuert, können Sie jede Menge Energiekosten einsparen und überschüssige Energie sinnvoll nutzen.

Batteriesysteme sinnvoll nutzen

Wird zu viel Solarenergie produziert, muss dieser nicht zwangsläufig verloren gehen oder dem öffentlichen Netz zur Verfügung gestellt werden. Der Einbau eines Energiespeichers bzw. einer Solarbatterie speichert den überschüssigen Strom, der später nach Bedarf genutzt werden kann. Dadurch erhöht sich der Anteil des Eigenverbrauchs und Sie müssen weniger auf externe Stromquellen zurückgreifen.

Auch hier gibt es neben den Basismodellen smarte Varianten, die den Eigenverbrauch sinnvoll steuern und Strom dann weitergeben, wenn er im Haushalt benötigt wird. So können sie den Energiebedarf in der Nacht decken oder Lastspitzen ausgleichen, ohne auf das herkömmliche Stromnetz zurückgreifen zu müssen. Und natürlich lassen sich Batteriesysteme auch in ein Smart Home einbinden, um alle Bereiche gemeinsam steuern zu können.

Die optimale Strategie ist entscheidend

Eine PV-Anlage allein ist natürlich ein wichtiger Schritt in Richtung Energieeffizienz und unabhängige Stromversorgung. Die für Sie ganz individuell passende Strategie kann allerdings erst dazu beitragen, das Maximum aus Ihrer Photovoltaikanlage herauszuholen und sie optimal zu nutzen. Dabei gilt: Je mehr Solarstrom Sie für Ihren eigenen Verbrauch nutzen, desto besser! Denn so sparen Sie zusätzliche Kosten für Fremdstrom und sind unabhängig.

Um die verschiedenen Möglichkeiten zu beleuchten und sinnvoll abzuwägen, welche optimal zu Ihren Anforderungen passt, empfiehlt sich die Beratung durch einen Experten. So finden Sie Ihre ganz individuelle Strategie, um Ihre PV-Anlage so effizient wie möglich einzusetzen.

Hier vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Profis!

Jetzt Beratung vereinbaren

Felsner GmbH | Ostendstr. 189 | 90482 Nürnberg | Fon. +49 911.21 49 94 -0 | Fax. +49 911.21 49 94 -94 | www.der-felsner.defacebook-logo
Mo.-Do.:09:30 - 12:00 & 13:00 - 16:30
Fr.:09:30 - 12:00
Sa. und sonstige Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
 
Mo.-Do.:7:00 - 12:00 & 13:00 - 16:30
Fr.:7:00 - 12:00