ZHK Icon
Home | Trend-Blog | Heizung | Seit 2017 besteht Pflicht zum Heizkesselaustausch

Seit 2017 besteht Pflicht zum Heizkesselaustausch

Wer ist betroffen und was bringt eine Heizungsmodernisierung?

Wissen Sie eigentlich, wie viel Energie Ihre veraltete Heizungsanlage verschlingt? Hausbesitzer schätzen diesen Posten oft falsch ein. Viele Geräte, die älter als 30 Jahre alt sind, müssen sogar verpflichtend ausgetauscht werden. Aber keine Sorge, wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne!

Klimaschutzzusagen und Wärmemarkt
Der Zentralverband Sanitär Heizung und Klima (ZVSHK) informiert regelmäßig über die von der Bundesregierung geforderte Einhaltung der Klimaschutzzusagen. Diese Maßnahmen sind dringend notwendig für die Optimierung des Wärmemarkts. Die meisten Eigenheimbesitzer haben hier jedoch ein Informationsdefizit.
 
Maßnahmen für notwendige Sanierungen
Seit 2016 werden Maßnahmen wie Eneregielabel, Heizkessel- und Pumpentausch ergriffen, um die dringend notwendige Sanierungsrate zu erhöhen und die Informationslage zu verbessern.
Alte Heizsysteme verursachen hohe Emissionen und sind oft ineffizient und überdimensioniert. So sind sie Stromfresser, die nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt überstrapazieren. Das Problem: Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des ZVSHK hat ergeben, dass Eigenheimbesitzer das Energiepotential ihrer Heizanlagen falsch einschätzen. Viele erkennen die Einsparmöglichkeiten nicht und wissen nicht, dass bei Geräten, die länger als 30 Jahre laufen, laut Energieverordnung (EnEV) eine Austauschpflicht besteht.
 
Insbesondere das seit 2017 verpflichtende Energielabel (https://www.zvshk.de/fachwissen-fuer-shk-gewerke/energiewende/nationales-effizienzlabel-fuer-heizungsaltanlagen/) soll Heizkesselbesitzern aufzeigen, wie ineffizient ihre Geräte (in den meisten Fällen) arbeiten. Das gilt insbesondere für Geräte, die älter als 30 Jahre alt sind.
 
Austauschpflicht für Heizkessel
Die Austauschpflicht betrifft aktuell das Herstellungsjahr 1988. Grundsätzlich lohnt es sich aber, schon früher über einen Austausch nachzudenken. Wenn Sie Ihren Heizkessel rechtzeitig austauschen lassen, erhalten Sie maximale Förderung.
Vielen Hauseigentümern ist oft nicht bewusst, wie viel Energie mit einer modernen Heizkesselanlage gespart werden kann. Das kostenlose Energielabel kann hier Abhilfe schaffen. Nutzen Sie hier unsere Energieberatungsangebote und informieren Sie sich über den Heizkesselaustausch.
 
Nicht länger warten, beraten lassen!
Sie wollen nicht weiter zu viel bezahlen? Dann lernen Sie unser Heizkostensparkonzept kennen. Wir prüfen, ob Ihr Heizkessel verpflichtend ausgetauscht werden muss und unterstützen Sie bei Tausch oder Modernisierung, sodass Sie bis zu 30% Kosten einsparen können.
 
Gestalten Sie die Energiewende aktiv mit und lassen Sie sich vom Felsner zu Ihrer neuen, effizienten Heizkesselanlage beraten!
 
Quelle: Zentralverband Sanitär Heizung Klima (https://www.zvshk.de/fachwissen-fuer-shk-gewerke/energiewende/)

Felsner GmbH | Ostendstr. 189 | 90482 Nürnberg | Fon. +49 911.21 49 94 -0 | Fax. +49 911.21 49 94 -94 | www.der-felsner.defacebook-logo
Mo.-Do.: 10:30 - 12:00 & 13:00 - 17:00
Fr.: 10:30 - 12:00 & 13:00 - 15:00
Sa. und sonstige Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
 
Mo.-Do.: 7:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00
Fr.: 7:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00