ZHK Icon
Home | Trend-Blog | Hygiene | Das kommt uns nicht in die Tube!

Das kommt uns nicht in die Tube!

Bio-Badprodukte vs. Chemiekeulen

Nicht nur beim Essen oder Shoppen achten immer mehr auf Herkunft, Herstellungsbedingungen und Inhaltsstoffe, auch im Kosmetikbereich boomen nachhaltige, hochwertige Produkte aus natürlichen Rohstoffen. Sauber waschen bekommt aktuell noch mal eine ganz andere Bedeutung und wir sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Achtung Greenwashing

Was bedeutet eigentlich Bio? Wenn es nach einigen Herstellern geht, nicht viel, da die Begriffe „Bio“ oder „Nachhaltigkeit“ in der Kosmetik ungeschützt sind. So werden sie inflationär auf vielen Verpackungen verwendet, um Käufer bewusst zu täuschen. Gehen Sie daher auf Nummer sicher und orientieren Sie sich an diesen Siegeln, die Naturkosmetik aus kontrolliertem Anbau garantieren: Ecocert, Demeter, Eco Control, Vegan oder dem Logo “Hase mit schützender Hand”, das für tierversuchsfreie Produkte steht. Ein schönes Beispiel ist die Marke “Stop the Water while using me”, die es als Shampoo, Duschgel, Handseife und Bodylotion gibt.

Viel Schaum um Nichts

Ein weit verbreiteter Irrglaube: Nur wenn es richtig schäumt, wird es richtig sauber. Doch das stimmt nicht. Viel Schaum bedeutet nur, dass viele Tenside – meistens synthetischer Art – im Produkt sind, die Haut und Umwelt belasten. Besser: Mit wassersparenden Armaturen und Naturkosmetik richtig sauber duschen.

Sie möchten mehr zum Thema erfahren oder interessieren sich für ökonomische Bad-Armaturen mit Nachhaltigkeits-Gedanken?

Hier kontaktieren Sie uns

Felsner GmbH | Ostendstr. 189 | 90482 Nürnberg | Fon. +49 911.21 49 94 -0 | Fax. +49 911.21 49 94 -94 | www.der-felsner.defacebook-logo
Mo.-Do.: 10:30 - 12:00 & 13:00 - 17:00
Fr.: 10:30 - 12:00 & 13:00 - 15:00
Sa. und sonstige Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.
 
Mo.-Do.: 7:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00
Fr.: 7:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00